• Peppy

Puppentheater: „Peppy proot Platt“

Aufführung der Oldersumer Puppenspölers im Klottje-Huus, Heimatmuseum Leer
So
19.02.2023 15:00 Uhr
16:00 Uhr
Heimatmuseum Leer
Neue Str. 12-14, Leer (Ostfriesland)
S. Text

OLDERSUMER PUPPENSPÖLERS GASTIEREN MIT PREMIERENSTÜCK „PEPPY PROOT PLATT“ IM KLOTTJE-HUUS DES HEIMATVEREINS LEER!

SONNTAG, 19. FEBRUAR 2023, 15.00 UHR, KLOTTJE-HUUS EINTRITT ERWACHSENE 6,00 EURO, KINDER 4,00 EURO

 

Am Sonntag, 19. Februar 2023, 15.00 Uhr, tritt die ehrenamtliche Theatergruppe der Oldersumer Puppenspölers mit dem Premierenstück „Peppy proot Platt“ im Klottje-Huus des Heimatvereins Leer in der Neuen Straße

16 auf. Ein Handpuppenspiel für Jung und Alt um die junge Prinzessin Peppy, die in einem Märchenreich gleich neben Ostfriesland aufwächst.

Worum geht es? Auf einer Reise durch Ostfriesland soll die junge Prinzessin Peppy ihre eigentliche Muttersprache, das Plattdüütsk, sowie das Leben in Ostfriesland und die Sitten und Gebräuche seiner Bewohner:innen kennenlernen. Was Peppy und Euch auf dieser spannenden Reise erwartet, das erfahrt Ihr bei der rund einstündigen Aufführung (mit kleiner Pause)! Mit „Peppy proot Platt“ möchten die Akteur:innen innovative Heimatpflege, Theater und Förderung der regionalen Sprache miteinander verbinden. Wie immer bei ihren Vorstellungen, wird ein großer Präsentkorb mit Büchern und Spielen für einen schönen Familienabend verlost. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Reservierung unter info@heimatmuseum-leer.de oder Tel.: 0491 / 2019. Die Karten kosten für Erwachsene 6,00 Euro und Kinder zahlen 4,00 Euro.

Die reservierten Karten müssen bis Sonntag, 12.02.2023, 17:00 Uhr, an der Kasse des Heimatmuseums Leer abgeholt worden sein.

Die Oldersumer Puppenspölers sind seit 2007 die einzige Benefiz-Bühne Deutschlands und haben bereits mehr als 30.000 Euro für soziale Zwecke gestiftet. Sie wurden ausgezeichnet mit dem „Niedersachsenpreis für Bürgerengagement” und dem „Innovationspreis der Freiwilligenagenturen“.

Die Aufführung wird von der Stiftung Kultur-tut-Leer-gut gefördert.

Weitere Informationen unter www.heimatmuseum-leer.de